“Mittendrin statt nur dabei”

Das Projekt “Mittendrin statt nur dabei” bot den Schülerinnen und Schülern des ersten Lehrjahres der Ergotherapie die Möglichkeit, am Simulationspatienten zu arbeiten. Den ganzen Tag waren sie im Gespräch mit ihren Patientinnen und Patienten und erfuhren so manch interessantes Detail aus deren Lebensgeschichten.

Aufgabe war es, die Probleme im Alltag zu erfassen und zu analysieren. So mussten einige Schülerinnen ihren Klienten beispielsweise ganz genau beim Händewaschen beobachten. Andere analysierten Bewegungsabläufe beim Gehen oder das Steigen auf eine Leiter. Diese Analysen sind die Grundlage für eine patientenzentrierte Therapie.

Vielen Dank an die Simulationspatientinnen und -patienten für diesen lehrreichen Tag für unsere Schülerinnen und Schüler der Ergotherapie!